Charles und Ray Eames – vom Flugzeug ins Wohnzimmer 3


Eames Chairs – ein Ergebnis der Flugzeugindustrie

Charles Eames (1907-1978) und seine Frau Ray (1912-1988) entwickelten im Auftrag der US Regierung und verschiedenen Flugzeugherstellern während des 2. Weltkrieges unter anderem Flugzeugteile, Beinschienen und Tragbahren aus dreidimensional verformten Sperrholzplatten.

Die Technik des Verarbeiten und Verbiegen von verscheidenen Schichtholzplatten bildete nach dem Krieg die Grundlage für verschiedene Möbelentwürfe.(Plywood Group).  Zu den bereits bekanntem Material wandte sich Charles Eames später auch dem Fiberglas – einer weiteren Erfindung die Ihren Ursprung im Flugzeugbau hatte – und dem Aluguss zu und ließ diese Materialien in seine Arbeiten einfliessen. Der Lounge Chair ist wohl das bekannteste Ergebnis dieser Arbeiten und findet bis heute weltweit Gefallen.  Der Lounge Chair wird bereits seit 1956 (!!) in unverändertem Design hergestellt.Eames

In Zusammenarbeit mit der Firma von Herman Miller, einem Hersteller von Büromöbeln, wurden nicht nur Möbelstücke entworfen, sondern ganze Produktlinien entworfen. Bürostühle, Arbeitstische und sogar Kleiderständer wurden nach dem Design von Charles und Ray Eames gefertig und vertrieben. Dies war in dieser Zeit ein absolutes Novum, da Designer normalerweise nicht in diesem Ausmass in die Produktion eingebunden wurden.

Charles und Ray Eames arbeiteten auch in vielen anderen Bereichen wie Architektur, Ausstellungskonzeption, Fotografie und Multimedia-Präsentationen.

Zu den wichtigsten Designgruppen von Charles Eames gehören die Plywood Group (dreidimensionale Schichtholzmöbel), die Fiberglas Group ( Sitzschalen wurden aus Fiberglas thermoverformt), die Aluminium Group (hochfrequenzverschweißte Möbel für den Innen- und Aussenbereich), und natürlich die Draht Gruppe, in der verscheidenste Möbel, wie auch andere Gegenstände – Kleiderhaken, Kleiderständer uvm. – aus gebogenem Draht hergestellt wurden.

Durch die Zusammenarbeit mit Herman Miller wurde auch ein einfacher, stapelbarer Stuhl entwickelt der mit einer Schichtholzauflage auf dan Markt kam, dieses Modell wird bereits seit mehr als 50 Jahren produziert und vertrieben. Mittlerweile auch in Lizenzproduktionen auf der ganzen Welt.

Wie bei jedem guten Designer werden auch die Werke und Entwürfe von Charles Eames weltweit kopiert und in verschiedenen leicht abgeänderten Formen hergestellt. In Millionen Büroräumen der Welt findet sich so der eine oder andere „Eames“ – der ursprünglich eine Tragbahre werden sollte…..Charles und Ray Eames

 

Sein Werk wird heute im Eames Office – das von seinem Enkel Eames Demetrios geleitet wird – verwaltet, gepflegt und vermarktet, die Eames Foundation erhält das Eames House.

 

Hier gehts zu unserem EAMES Shop!

Merken


3 Gedanken zu “Charles und Ray Eames – vom Flugzeug ins Wohnzimmer

Kommentare geschlossen.